Mathekrimi - Lesen und mathematische Probleme lösen

Das Nachtlager in der Klasse errichten, einen Stecken schnitzen, Grillen auf offenem Feuer, um sich zu stärken. In Gruppen waren durch Lesen und Rechnen Aufgaben "der wilden vier" zu lösen. Gar nicht leicht. Zwischendurch ein Klassenspiel im Turnsaal. Dann wieder tüfteln bis weit nach Mitternacht. Endlich schlafen, bis die ersten Schüler kommen. Ein gutes Frühstück und ab nach Hause. 29./30. Juni 2010.

Kampf um Meter und Sekunden

Nach einem verregnetem Mai und Junibeginn endlich Wetter für den Freiluftsport. 60m-Lauf, Schlagball oder Kugelstoßen, und Weitsprung und zuletz für die Ausdauernden der 1000m-Lauf. 24. Juni 2010.

Aktion Di@log

Auch heuer gaben die Schüler ihr Wissen an die ältere Generation weiter. Der Umgang mit Email und Internet scheint der Jugend selbstverständlich. Bei der Aktion Di@log lernen ältere Gemeindebürger von den jüngeren den praktischen Umgang und die Nutzung des PCs für ihre Bedürfnisse. Danke allen Schülern und Frau Mittermayer für ihr Engagement. Juni 2010.

Meister auf 2 Rädern

Dem Sieger winkt das Landesfinale oder gar die Teilnahme an der Europameisterschaft in Mazedonien. Dieses Ziel wurde leider nicht erreicht. Die Mädchen landeten auf Platz zwei, die Burschen mussten sich mit dem fünften Rang begnügen. Dazugewonnen an Geschicklichkeit am Fahrrad haben sie allemal. 17. Juni 2010.

 Projektwoche

Viel Abwechslung gibt es bei der Projektwoche in Spital am Phyrn: ein Besuch in einer Schmiede und im Museum, Schwimmtraining im Panorama-Hallenbad, eine Wanderung zur Bosruck-Hütte mit Gipfelstürmer Ossi, die Besichtigung der Vogelsang-Klamm. Ein Floß wird selbst gebaut und am Fluß getestet, ein Lagerfeuer, Balancieren, Vertrauensspiele. Eine heiße Sommerwoche geht zu schnell vorbei. 07. - 11. Juni 2010.

Anna und der Wolf - ein Märchen?

Was können Kinder tun, die unter Druck stehen und am liebsten davonlaufen würden? Das Musical gibt ein paar Antworten: nicht aufgeben, sich ausreden, sich unangenehmen Situationen stellen, Trost suchen, etwas im Gespräch klären... Manchmal braucht es viel Mut, um im Alltag - nicht nur im Märchen - zu bestehen, wie Anna. 21. April 2010. Kija - Was ist das?

Mediatoren statt Gladiatoren!

20 Schüler und Schülerinnen aus den 3. Klassen haben vorige Woche mit ihrer Ausbildung zu Peer-Mediatoren begonnen. Sie lernen Konflikte selbst gewaltfrei beizulegen und zwischen gleichaltrigen Streitparteien zu vermitteln. In einem freiwilligen Gespräch, das nach bestimmten Regeln abläuft, leiten sie die Streitenden an, selbstständig eine für beide Seiten zufrieden stellende Vereinbarung für den Konflikt zu finden (win-win-Lösung). Wie man das macht, trainieren sie mit Hilfe von Theorie, spielerischen Übungen und Rollenspielen.

Offizielle Eröffnung der neuen Schulküche

Bürgermeister Engelbert Pichler und sein Team, Vertreter des Landes Oberösterreich und des Landesschulrats fanden sich zur offiziellen Eröffnung der hellen, zeitgemäß eingerichteten Lehrküche ein. SchülerInnen der 4. Klasse, Frau Anderl und Frau Sommer stellten ihre Kochkünste wieder einmal zur Gaumen-Freude aller unter Beweis. 18. März 2010.

Frankenstein und Naturlandschaften

Die 3. Klassen können viele Exponate im Schlossmuseum betrachten, die mit Oberösterreichs Naturgeschichte zu tun haben. Nach einem Marsch zum U-Hof wartet auf uns "Frankensteins Sohn". Der 13-jährige Frank ist auf der Suche nach seiner Identität und entdeckt neue Freunde, die ihm helfen, sein Schicksal anzunehmen. 04.03.2010.

Theater und Museum 1

Die 1. Klassen erobern Linz.
Im U-Hof will sich Kapitän Ahab an einem Wal rächen. Trotz toller schauspielerischer Leistung gelingt ihm das nicht. Moby Dick ist stärker.
Im neuen Schlossmuseum lernen wir Oberösterreichs Natur besser kennen. 24. Februar 2010.

Tag der offenen Tür

Viele neue Gesichter. Gäste, die unser Haus, einige Lehrer, spätere Mitschüler, die Ausstattung unserer Schule kennen lernen konnten. Vielleicht sehen wir sie ja im Herbst wieder? Willkommen sind sie uns allemal. 28. Jänner 2010.

Abschluss des Sozialprojekts

Information über die Notwendigkeit von Zisternen lieferte die Sariah Anderson. Frauen und Kinder werden ein einfacheres Leben führen können. Nach Bildern aus der Serengeti sang Sariah ein afrikanisches Lied und wurde mit kräftigem Applaus der Schüler belohnt.
Im Pfarrheim fand der offizielle Abschluss des sehr erfolgreichen Projekts statt. Die 1. Klassen sangen Lieder und der gesamte Ablauf des Projekts wurde dargestellt. 09. November 2009.

BOYS’ DAY - 4. Klassen

Männliche Jugendliche haben eher wenig Zugang zu Berufen im Pflege- und Sozialbereich.
Im Rahmen des Berufsorientierungsunterrichtes besuchten die Burschen der 4. Klassen die Altenfeldener Werkstätten und die Schule für Gesundheits- und Pflegeberufe am Landeskrankenhaus Rohrbach. In Gesprächen mit Vertretern dieser Berufe erhielten sie hautnahe Einblicke in deren Ausbildung und beruflichen Alltag.

Singen, tanzen, musizieren

Viele Schüler wirkten am Herbstkonzert mit. An der Dekoration malten sie, im Chor oder als Solist unter der Leitung von Frau Hochedlinger sangen sie, mit Tanz sorgten sie für Unterhaltung . Einige spielten in der Marktmusikkapelle. Großes Publikum und kräftiger Applaus war ihr Lohn. 24. 25. Oktober 2009.

Charity beginnt im Herzen - Laufen für einen guten Zweck

Schon beim Suchen der Sponsoren zeigten viele großen Ehrgeiz für die gute Sache. Beim Laufen war der Eifer vieler bewundernswert. Danke, danke, danke! Mit eurem Lauf trägt ihr dazu bei, dass in eurer Welt vielleicht einmal die Chancen der Menschen zwischen Nord (Europa, USA, Japan...) und Süd (Afrika, Südamerika...) gerechter verteilt sind und Frieden entstehen kann. 21. Oktober 2009.

Kücheneinbau im vollen Gang

Oktober 2009. Bald wird das Kochen im Klassenzimmer ein Ende haben und die Kochgruppen dürfen in dier neuen Schulküche aufkochen.

im AMS Rohrbach und bei der Berufsmesse in Wels konnten sich die Schüler der vierten Klassen ausführliche Informationen zur eigenen Berufs- bzw. Schulwahl holen.

CROSS-Schulmeisterschaft

Während die Volksläufer auf verkürzter Strecke ihren Lauf absolvierten, wurde beim Sportlauf oft erbittert mit letztem Einsatz um die einzelnen Ränge gefightet. Nur mit starkem Willen und Selbstüberwindung erfährst du deine Leistungsgrenzen. 01.10.2009.

Lagerfeuerküche - Der etwas ANDERE EHH-Unterricht

Da die Schulküche noch nicht betriebsbereit ist, müssen wir uns anders abhelfen.
Wie man an den Fotos sieht, gar kein so großes Problem ;-)
Auch am Lagerfeuer kann man ein vollständiges Menü zaubern.
Rezepte findest du im folgenden Link. 10.2009.