Raiffeisen-Zeichenwettbewerb 2006

1a: Mauracher Kerstin - Blazek Karin - Viehböck Johanna
1b: Eckerstorfer Eva - Thaller Thomas - Radler Katharina
2a: Mondl Daniela - Kepplinger Cornelia - Luger Alexander
2b: Schöffl Rainer - Pammer Rene - Schwarz Julia
3a: Kleesadl Carola - Bernecker Beatrice - Blazek Patrick
3b: Leitenbauer Melanie - Lehner Thomas - Stelzer Sophie

Die Arbeit links hat Thaller Thomas aus der 1b angefertigt. "Fremde Länder-fremde Kulturen" lautete das Thema.
An dieser Stelle herzlichen Dank der Raiffeisenbank in St. Peter für die Sachpreise und besonders Fr. Birgit Hinterhölzl, die den Wettbewerb betreut.

 

 

DANCING-STARS

Eine Gruppe von Schülerinnen hat uns heuer mehrmals Freude bereitet. In mancher Mittagspause und in ihrer Freizeit studierten sie rhythmische Showtänze ein, die sie bei Siegerehrungen oder beim Schulfest gekonnt aufführten. Die Choreographie wurde von den Mädchen um Stelzer Lisa selbst erdacht und eingeübt. Hoffentlich erfreuen uns die jüngeren Mitglieder mit tollen Showeinlagen.

 

 

prima la musica

Ihr großartiges Können am Klavier bewiesen Romana Mahringer und Michaela Egger beim Wettbewerb "Prima la musica". Romana erreichte einen ersten und Michaela einen zweiten Platz. Jahrelanges Musizieren ist für eine solche Leistung notwendig. Auch wenn es einen nicht immer freut, muss man durchhalten, um sein Können auf einem Musikinstrument ständig zu verbessern. Übrigens komponieren beide auch eigene Stücke.

 

 

Vogelgrippe-Virus an der HS St. Peter - Pest-Experten warnen vor gefährlicher Katastrophe

St. Peter. In den frühen Vormittagsstunden des 28. Februar drangen zwei junge Ärzte in das Schulgebäude ein. Zuerst vermuteten einige Kollegen der Hauptschule es handle sich um eine Dopingkontrolle der WADA (Wiener Akademiker-Dienst-Aufsicht). Schließlich stellte sich nach langen Verhandlungen mit dem Leiter der Schule, HD Ibrahim Wigollah, heraus, dass die beiden Doktoren im Auftrag des Bundesministeriums für Unterricht, Wissenschaft und Komik unterwegs waren, um eine Übertragung des tödlichen Virus auf Schüler zu vermeiden. Dr. Vogel von der Union-Klinik schritt sofort zur Tat und immunisierte zuerst den Direktor der Schule. An Frau Diplompädagogin Daimler waren bereits ernsthafte Anzeichen von H5N1 auf Kopf und Rumpf sichtbar. Sie wurde sofort vom Dienst suspendiert und unter Quarantäne gestellt. Dr. Reinhold, eine Expertin für Hühnerwahn, verteilte an alle anwesenden Lehrer Tamiflu-Tabletten des Pharmakonzerns Yves La Roches und arbeitete einen Katastrophenplan aus: So ist im Deutschunterricht der Unterstufe ab heute der Schriftsteller Anton Wildgans verboten. Außerdem besteht für alle "Hühner" der Hauptschule St. Peter am Wimberg unbefristete Stallpflicht. Zuletzt wurden auch jüngere Kollegen (mit stärkerem Immunsystem) genauest untersucht. Ein hochwirksames Präparat wurde in Spritzenform oral verabreicht.

Die Überlebenschancen der Lehrer von St. Peter liegen nach Angaben der Ärzte bei 50 Prozent, die der Schüler deutlich höher.

 

[Känguru der Mathematik]

Beim Känguru der Mathematik waren knifflige Aufgaben zu lösen. In 60 Minuten konnten die Schüler der 1., 2. und 3. Klassen ihre Logik, ihre Vorstellungskraft und rechnerischen Fähigkeiten zeigen.
Hier die Klassensieger:
1. Klasse: Christina Ganser - Johanna Fidler - Christina Egger
2. Klasse: Katharina Koll - Andreas Gruber - Martin Lindorfer
3. Klasse: Alexander Böldl - Lukas Lackinger - Andreas Böldl

 

GESUNDE JAUSE

Chips und Cola bilden in der großen Paus und in der Mittagspause nicht die idealen Nährstoffe für ein gesundes Heranwachsen der Schüler. Ein paar Mütter haben einige Male im Schuljahr "Gesunde Jause" zum Kauf angeboten haben. Erdäpfelkäse, Frischkäse, Obst oder leckere Jogurts wurden gut von den Schülern angenommen.

 

 

Schneefrei!

Während die meisten Schüler noch schlafen, entscheidet Bürgermeister Pichler, aus Sicherheitsgründen das Schulgebäude sperren zu lassen. Nur wenige Schüler standen um halb acht vor der Schule. Sie wurden gleich wieder nachhause geschickt.In den Vormittagsstunden begann die Feuerwehr mit zahlreichen Helfern die Dächer der Schule von den Schneemassen zu befreien.
Ein freier Tag nach den anstrengenden Prüfungswochen tut gut. 10.02.200

 

 

lovetour

"Wozu brauch ma des, wir wissen eh schon alles. " Aufklärung ist mehr als Wissensvermittlung. Sexualität ist ein wesentlicher Teil unseres Menschseins. In kleinen Gruppen konnten die Viertklasser ganz offen mit allen Fragen an die zwei Betreuerinnen herantreten, darüber reden und "die Sache" beim Namen nennen, ohne die Sexualität ins Derbe oder Lächerliche zu ziehen. Eine wichtige Vorstufe für eine verantwortungsvolle und schön erlebte Sexualität. Lovetour ist eine Aktion des Landes, die gratis ist, aber nicht umsonst.

 

 

Tag der offenen Tür

Früher gab es oft Schulausstellungen. Heute präsentiert eine Schule einen Teil ihrer Möglichkeiten den Schülern von morgen und ihren Eltern beim TAG DER OFFENEN TÜR. Viele ältere Schüler waren um das Wohl unserer jüngeren Gäste sehr bemüht und haben sich als gute Gastgeber gezeigt.

 

 

Wasser

Gastvortrag von Herrn Randolf über die Bedeutung von Wasser für unser Leben. 16.12.2005.

 

 

Sozialprojekt 2005/06

Dr. Franz Hehenberger arbeitet für mehr Gerechtigkeit zwischen reichen Ländern wie Österreich und armen Ländern in Afrika und Amerika. Mehr über die Aktion Sei so frei. 15.12.2005.

 

 

Unsere Hilfe für Srilanka

Beim Schulfest der HS St. Peter wurde von Eltern, Schülern und Lehrern fleißig gearbeitet und gefeiert. Ein Teil des Reinerlöses soll nun einem sozialen Zweck zukommen:
Weihnachten 2004 verwüstet ein Tsunami weite Teile von Srilankas Küsten. Nun entsteht einige Kilometer vom Meer entfernt ein Dorf mit 40 Häusern und einer Gemeinschaftshalle für 250 Menschen. Die ausgewählten Familien helfen selbst beim Bau mit. Die Spendengelder werden von einem Franziskanerpater vor Ort kontrolliert und wirkungsvoll eingesetzt, wobei die gute Ausbildung für Kinder und Jugend-liche ein besonderes Anliegen darstellt. Unseren Kindern geht es gut – sie spenden für andere – das ist ganz gut. Weihnachten 2005 soll das Dorf übergeben werden.

 

 

SCHÜLERCHOR

begeistert in der überfüllten Pfarrkirche das Publikum mit "I will follow him" aus "Sister Act" beim Konzert der Marktmusikkapelle. Die Chorleiterin, Frau Sapounas, nahm ihre Freundin Rasha als Solistin mit.

 

 

CROSS-artig

Carina, Rita, Romana, Sophie und Doris kennen den Weg zur Bezirks- und Landesmeisterschaft schon gut. Im heurigen Jahr zum Thema Sport und Gesundheit sind sie Vorbilder.